Plötzliche inkontinenz

Plötzliche inkontinenz Messaging Strategy
Plötzliche inkontinenz

Plötzliche Inkontinenz: Ursachen, Symptome und Behandlung

Einleitung

Inkontinenz ist ein Zustand, bei dem es dem Körper schwer fällt, den Urin zurückzuhalten. Es ist ein häufiges Problem, das Menschen jeden Alters betreffen kann.

Inkontinenz? Das können Sie dagegen tun - Urologie am Ring

Plötzliche Inkontinenz kann insbesondere für Patienten sehr frustrierend und beschämend sein. In diesem Artikel werden wir die Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten für plötzliche Inkontinenz genauer untersuchen.

Ursachen

Plötzliche Inkontinenz kann viele Ursachen haben.

Plötzliche inkontinenz

Eine häufige Ursache ist ein plötzlicher Druckanstieg in der Blase. Dies kann durch Lachen, Husten, Niesen, körperliche Aktivität oder sogar durch starken emotionalen Stress verursacht werden.

Inkontinenz kann auch durch einen schwachen Beckenbodenmuskel verursacht werden.

Inkontinenz: Hilft Beckenbodentraining bei Blasenschwäche?

Andere mögliche Ursachen von plötzlicher Inkontinenz können Harnwegsinfektionen, Steine in der Blase, Nervenschäden oder sogar bestimmte Medikamente Plötzliche inkontinenz Harnwegsinfektionen Harnwegsinfektionen sind eine häufige Ursache für Inkontinenz, insbesondere bei Frauen. Eine Harnwegsinfektion kann zu einer Entzündung der Blase führen, was dazu führt, dass die Blase spontan entleert wird.

Steine in der Blase

Steine in der Blase können auch plötzliche Inkontinenz verursachen.

Wenn sich kleine Steine in der Blase bewegen, kann dies den Ausgang der Blase blockieren und zu einer plötzlichen Entleerung führen.

Nervenschäden

Nervenschäden können den normalen Blasenfunktionsprozess beeinträchtigen.

Dies kann zu einer unkontrollierten Blasenkontraktion und somit zu einer plötzlichen Inkontinenz führen.

Medikamente

Einige Medikamente können auch plötzliche Inkontinenz verursachen, insbesondere bei älteren Patienten oder Patienten Plötzliche inkontinenz anderen zugrunde liegenden gesundheitlichen Problemen.

Wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihre Inkontinenz durch ein bestimmtes Medikament verursacht wird, sprechen Sie unbedingt mit Ihrem Arzt darüber.

Symptome

Die Symptome von plötzlicher Inkontinenz können von Person zu Person unterschiedlich sein.

Markus, 53 Jahre alt: "Ich hatte oft Schmerzen im Unterleib und es hat mich sehr belastet. Prostatricum hat mir geholfen, diese Schmerzen zu lindern und ich fühle mich jetzt viel besser."

Zu den häufigsten Symptomen gehören ein plötzlicher Drang, Urin zu entleeren, und ein plötzlicher Verlust der Kontrolle über den Blasenauslass. Dies kann dazu führen, dass Urin spontan austritt, ohne dass Sie es beabsichtigen.

Manchmal kann plötzliche Inkontinenz auch von Schmerzen oder Unbehagen begleitet sein.

Behandlung

Es gibt verschiedene Behandlungsmöglichkeiten für plötzliche Inkontinenz.

Die Wahl der Behandlungsoption hängt von der Ursache der Inkontinenz ab.

Übungen für den Beckenbodenmuskel

Übungen für den Beckenbodenmuskel können dazu beitragen, die Muskeln, die den Blasenauslass kontrollieren, zu stärken. Dies kann bei vielen Ursachen von plötzlicher Inkontinenz hilfreich sein.

Vermeidung von auslösenden Faktoren

Wenn plötzliche Inkontinenz durch bestimmte Auslöser wie Lachen, Husten oder Niesen verursacht wird, können Sie versuchen, diese Auslöser zu vermeiden oder zu minimieren.

Medikamente

In einigen Fällen können Medikamente eingenommen werden, um muskuläre Kontrolle und Blasenfunktion Plötzliche inkontinenz verbessern.

Chirurgie

In einigen Fällen kann eine chirurgische Behandlung die beste Option sein, um die zugrunde liegende Ursache der plötzlichen Inkontinenz zu behandeln.

Fazit

Plötzliche Inkontinenz kann ein frustrierendes und beschämendes Ereignis sein, aber es gibt viele Behandlungsoptionen, die Ihnen helfen können, Ihre Symptome zu lindern.

Wenn Sie plötzliche Inkontinenzsymptome haben, sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber, um die beste Behandlungsoption für Sie zu finden.

Brennesseltee Dab Aurica AURICA Naturheilm. Keine gute Voraussetzung, um gut durch den Tag zu kommen! Inkontinenzeinlagen oder -unterwäsche Blasenschwächeprodukte wie Always Discreet Einlagen oder Höschen bieten Ihnen zuverlässigen Schutz bei nächtlicher Blasenschwäche. Gerne beraten wir Sie bei Urininkontinenz zu Diagnose- und Therapiemöglichkeiten in unserem KontinenzZentrum Hirslanden, Zürich! Ein positiver Nebeneffekt: Der Bauch wird flacher, weil ein fester Beckenboden die Haltung verbessert und die inneren Organe am richtigen Platz hält. Eine extraurethrale Inkontinenz kann durch angeborene oder erworbene Fehlbildungen im Körper entstehen, so etwa Entzündungen, Operationen im Becken oder eine Bestrahlung der Beckenorgane. Für Frauen, die an Inkontinenz leiden gibt es viele praktische Hilfsmittel, die den Alltag erleichtern und unterstützen:. Menschen, die von einer Inkontinenz betroffen sind, wird eine ballaststoffreiche Ernährung empfohlen: Gemüse, Kartoffeln, Vollkornprodukte, Nüsse.